Das sagen unsere Gäste...
Get the Flash Player to see this video.
Wie stellen Sie sich die Tunesier vor?
AUGUST MACKE UND PAUL KLEE – 100 JAHRE TUNIS-REISE

Im April 1914 bereisten die beiden Künstler August Macke und Paul Klee begleitet von Louis Moilliet Tunesien. Während ihres zweiwöchigen Aufenthaltes in Tunis, Sidi Bou Said, Hammamet und Kairouan schuf August Macke seine bekanntesten Werke. Und Paul Klee entdeckte sich als Maler - „Die Farbe hat mich. Ich brauche nicht nach ihr zu haschen. Sie hat mich für immer, ich weiß das. Das ist der glücklichen Stunde Sinn: ich und die Farbe sind eins. Ich bin Maler“. Und in der Tat berauschen die Farben und Formen, die Tunesien in sich birgt noch heute zahlreiche Künstler. 2014 feiert die Tunisreise ihren 100sten Geburtstag. Zahlreiche Aktionen zu diesem besonderen Anlass sind geplant.

Tunesiens Weltkulturerbe
Römische Ausgrabungsstätte, Sufetula, Sbeitla
Römische Ausgrabungsstätte, Sufetula, Sbeitla

In Tunesien wird Kultur großgeschrieben. Die Spuren von 3000 Jahren Kulturgeschichte lassen sich in den zahlreichen archäologischen Sehenswürdigkeiten entdecken, darunter das legendäre Karthago, das drittgrößte römische Kolosseum der Welt von El Jem, die Sidi Oqba Moschee in Kairouan, ein Meisterwerk arabischer Architektur oder baulichen Berbertraditionen im Süden des Landes. Sieben historische Stätten gehören zum Weltkulturerbe der UNESCO. Mehr dazu unter

Tunisair

Ab Frankfurt, München, Düsseldorf, Berlin-Schönefeld und Hamburg geht es auf Linienflügen insgesamt 21 x Woche nonstop nach Tunis, Enfidha und Djerba.

Die Flugzeit beträgt je nach Start und Ziel ungefähr 2,5 Stunden.

 

Hier können Sie den Linienflugplan für die Sommersaison 2013 runterladen

Hier können Sie den Linienflugplan für die Wintersaison 2013/14 runterladen

Der neue Tunesien Spot

 

 

News
26.09.2014

Solidaritätsmarke - Ausreisesteuer

Gemäß den Bestimmungen des Artikels 36 des ergänzenden Finanzgesetzes Nr. 54-2014, ist am 1. Oktober 2014 eine Ausreisesteuer für ausländische Touristen in Kraft getreten.

Ausländische Reisende ohne Wohnsitz in Tunesien werden...

[...]
25.09.2014

Tunisia Awards

Das tunesische Tourismusministerium organisiert zum ersten Mal am 27. September 2014 in Hammamet die « Tunisia Awards » . Die Awards zeichnen sieben Preisträger aus, die die Dynamik des Landes in den Bereichen Kreativität und...

[...]
20.08.2014

Djerbahood - Streetart unter freiem Himmel

Willkommen in Djerbahood! Die Nachbarschaft des pittoresken Städtchens Erriadh im Herzen der Insel Djerba ist zu einem wahrhaftigen Freilichtmuseum mutiert. Mehdi Ben Cheik, Inhaber der Pariser Galerie Itinerrance, hat dieses...

[...]
Impressionen
  • Mahdia
  • Dar Dhiafa
  • Gewürze
  • Hammam
  • Hammamet
  • Sidi Bou Said
  • Sahara
  • Sousse
  • Patio
Das freie Tunesien

In der tunesischen Nationalhymne, die um 1930 von dem aus Tozeur stammenden Dichter Abou El Kacem Chebbi geschaffen wurde, steht ein entscheidender Satz: «Wenn sich das Volk erhebt, muss sich das Schicksal seinem Willen fügen». Am 14. Januar 2011 schrieb Tunesien die erste Freiheitsgeschichte des 21. Jahrhunderts. Das Volk stand auf und machte der langjährigen Diktatur ein Ende. Endlich erfahren demokratische Grundrechte wie Presse- und Meinungsfreiheit, Versammlungsfreiheit und allgemeine Menschenrechte neue Würdigung. Am 23. Oktober 2011 fanden in Tunesien die ersten freien Wahlen zur verfassungsgebenden Versammlung statt. Am 7. Januar 2014 wurde in einem Festakt die neue Verfassung verabschiedet.