Unesco Welterbe

Tunesien zählt sieben historische Stätten, die zum Weltkulturerbe der UNESCO gehören und eine Stätte, die zum Weltnaturerbe gehört:

  • Das Kolosseum von El Jem, 3. Jhdt. n. Chr. (Weltkulturerbe seit 1979)

  • Die Ruinen von Karthago, ca. 8 Jhdt. v. Chr (Weltkulturerbe seit 1979)

  • Die Medina von Tunis, 8. Jhdt. n. Chr. (Weltkulturerbe seit 1979)

  • Der Nationalpark Ichkeul (Weltnaturerbe seit 1980)

  • Die punische Stadt Kerkouan und ihre Totenstadt, ca. 6. Jhdt. v. Chr. (Weltkulturerbe seit 1985)

  • Die Medina von Sousse, 9. Jhdt. n. Chr. (Weltkulturerbe seit 1988)

  • Kairouan, 7. Jhdt. n. Chr. (Weltkulturerbe seit1988)

  • Die Ruinen der antiken Stadt Dougga (Thugga), ca. 3. Jhdt. v. Chr. (Weltkulturerbe seit 1997).