Die Küsten von Karthago

Strand von Carthage
Strand von Carthage

Phönizier, Römer, Savoir Vivre
Dort, wo einst das antike Karthago - eine der mächtigsten Städte seiner Zeit - lag, zeigt sich heute eine der charmantesten Gegenden von Tunis. Das Meer hier schimmert in verschiedenen Türkistönen. Manchmal erscheinen die Küsten wie exotische Lagunen. Hier liegen die entzückenden kleinen Städtchen La Marsa, Sidi Bou Said, Carthage. Elegante Vororte der Hauptstadt Tunis, die Freizeit, Kultur und Moderne mit der Gewissen Kunst des „savoir vivre“ verbinden. Ein ideales Fleckchen Erde für all diejenigen, die gerne Badespass mit Kultur und glamourösen Lifestyle verbinden möchten.

 

 

 

Karthago
Karthago

Karthago
Karthago wurde 814 v. Chr. von den Phöniziern gegründet. Es war ursprünglich orientalisch-afrikanischen Charakters. Rom verlieh Karthago das Adjektiv ‚punisch’. Zahlreiche phönizische Handelsniederlassungen entlang der Mittelmeerküste waren zu einem riesigen und reichen Reichsbund zusammengeschlossen. So wurde Karthago zu einer der mächtigsten Imperien des antiken Mittelmeerraums. Karthago glänzte mehr als 1000 Jahre lang, bevor Rom diesem Ruhm ein Ende setzte. Viele Überreste gibt es nicht mehr, aber diejenigen, die übrig sind, strahlen solch ein Kraft aus, das sie diese Zivilisation in der Vorstellung aufleben lassen: beinahe moderne und architektonisch interessante Häuser, Weihstelen mit Eingravierungen rätselhafter Muster, kleine Statuen und Sarkophage, die orientalische Riten zuzuschreiben sind, Masken, Schmuck und mit Symbolen verzierte Amulette.

Antoninius Pius Therme
Antoninius Pius Therme

Tunesien war einst einer der schillerndsten Provinzen des römischen Reiches. Heute kann man noch viele unzählige und oft äußerst spektakuläre Ruinen besichtigen. Im ‚römischen’ Karthago und in zahlreichen anderen Stätten im Landesinneren haben Therme, Tempel und Villas eine bemerkenswerte Kostprobe der römischen Kunst hinterlassen: Die Kellerräume der Antoninius Pius Therme in Karthago, das große Amphitheater und die römischen Villen  stechen aufgrund ihrer Schönheit, ihres gut erhaltenen Zustands, ihrer Besonderheit oder ihrer außergewöhnlichen Dimensionen besonders hervor.

Sidi Bou Said
Sidi Bou Said

Sidi Bou Said
Blau-weiß leuchtet das Künstlerstädtchen Sidi Bou Said über den Höhen des Golfs von Tunis. Die beiden Maler August Macke und Paul Klee haben sich durch den Charme des von den Mauren gegründeten Städtchens mehr als inspirieren lassen. Die so berühmten Farben und Formen, die weißen Häuser, die Ecken und Gassen, die mit Nägeln verzierten blauen Tore und der Zauber der fuchsiafarbenen Bougainvillablüte.

Strandpromenade von La Marsa
Strandpromenade von La Marsa

La Marsa
Die Römer nannten diesen Küstenort mit seinen Gärten Megara. Der französische Schriftsteller Gustave Flaubert liess hier in aller Pracht seine legendäre Romanheldin ‚Salammbo’ aufleben. Heute ist La Marsa immer noch ein eleganter Ort der Schönen und Reichen mit Riviera-Ambiente. Ein Spaziergang auf der Palmeumsäumten Corniche, ein Minztee im Café Saf-Saf, ein Blick auf die originelle Gartendekoration des Hotels La Plaza und ein Gaumenschmauss in einem der leckeren Fischrestaurants

Highlights

Karthago/ Carthage:

Byrsa-Hügel mit Museum von Karthago

Punische Häfen

Tophet – Kindergrabstätte

Quartier Magon

Antoninius-Pius-Therme

Amphitheater

Meeresmuseum in Salammbô

 

Sidi Bou Said:

Dar Annabi – privates Volkskundemuseum

Palast Ennajma Ezzahra –

Café des Nattes

Café Dar Chabaane

 

La Marsa

Café Saf Saf

Küsten von Karthago Broschüre

Bestellen Sie die Küsten von Karthago Broschüre

unter info@tunesien.info

Touristeninformation Küsten von Karthago/ Hotels/Restaurants

ONTT (FVA Tunesien)

1 Av Mohamed V 1001 Tunis

Tel: 00 216 71 341 077

 

CRT Tunis Regionale Tourismusvertretung

31 rue Hasdrubal 1002 Tunis

Tel: 00 216 71 845 618

 

Hier können Sie die aktuelle Hotelliste zu den Küsten von Karthago runterladen

Hier können Sie die aktuelle Restaurantliste zu den Küsten von Karthago runterladen