Monastir

Esplanade in Monastir
Esplanade in Monastir

Riviera, Festungen, Duft des Yasmin

Im südlichsten Teil des Golfs von Hammamet liegt die Stadt Monastir. Ein traumhaftes Stück Erde mit mildem Klima, strahlendblauem Himmel und glitzerndem Meer. Inmitten der freundlichen Atmosphäre von Monastir kann man einen entspannten und zugleich interessanten Urlaub verbringen. Rivieraambiente mit blühendem Charme: Hier wachsen schimmernden Tamarisken, die Aloee-Pflanzen, die Olivenbäume, die purpurroten Bougainvillas und Hibiskusblüten, weißen Yasminblumen und den große, saftige Palmen in Hülle und Fülle.

Ribat
Ribat

Monastir ist eine moderne Stadt und doch erstaunt hier das allgegenwärtig historische Erbe und die Traditionen. Eine der Hauptattraktionen der Stadt ist der Ribat – eine der beeindruckendsten Festungen Tunesiens. Angenehm ist auch die schöne und frische Natur im Hinterland und die komfortablen Hotels, die ganz auf den perfekten Urlaub ausgerichtet sind.

 

Strand in Monastir
Strand in Monastir

Die Strände von Monastir sind bei Skanès und Dkhila. Mit ihrem sehr feinen Sand gehören sie zu den schönsten der tunesischen Küste. Luxushotels, Familienclubs, moderne Animation und folkloristische Abende stehen hier auf dem Programm. Und auch der Aktivsportler findet hier, was sein Herz begehrt: Segeln, Surfen, Paragliding, Jetski, Tauchen, Reiten, Tennis, Bogenschießen, Beach-Volleyball und vieles mehr. Und nichts spricht gegen einen Ausflug mit dem Boot entlang der azurblauen Küste, einer Promenade an den Ufern der Marina mit all ihren Yachten aus der ganzen Welt oder einem Spaziergang am Strand bis hin zum Fischerhafen und den sonderbaren Grotten El Kahlia.

 

Bourguiba Mausoleum
Bourguiba Mausoleum

Geschichte: Zu Zeiten Julius Cesars galt die antike Stadt Ruspina mit der großen Festung als ein wichtiger Stützpunkt bei seinem Afrika-Feldzug. Im Mittelalter wurde diese als mystisches Refugium unter dem Namen Monastir bekannt. Mit der Erbauung des Ribat im 8. Jahrhundert n. Chr., einer Art islamischem Festungskloster, brach die Stadt zu neuen Ufern auf. Heute findet man hier ein Museum des Islam mit alten Manuskripten, gravierten Stelen und vor allem einem wunderbaren Sternenhöhenmesser (Astrolabium) von 927 n.  Chr.

Diese ehrwürdige Vergangenheit der Stadt ist auch heute noch in Monastir sichtbar. Mehrere alte geschichtsträchtigen Denkmäler umranden die moderne Esplanade. Einer der Attraktionspunkte der Stadt ist die Bourguiba-Moschee, die zu Ehren des ersten Präsidenten des unabhängigen Tunesiens erbaut wurde und das sehr schöne Mausoleum der Familie Bourguiba mit dem goldenen Kuppeldach und den zwei zarten, in den Himmel ragenden Minaretten.

Highlights

Die Medina von Monastir

Das Ribat

Das Bourguiba-Mausoleum