Reiseführer von A-Z

Briefmarken
In Poststellen (Freitag nachmittags, Samstag nachmittags und Sonntags geschlossen), Tabakläden, Postkartenverkäufer. Tunesische Sondermarken werden regelmäßig zum Andenken an diverse Ereignisse herausgegeben.
 
Einreise

Deutsche benötigen bei einer Pauschalreise einen Personalausweis, der mindestens 3 Monate gültig sein muss. Bei einer Individualreise wird der Reisepass benötigt, der mindestens 6 Monate gültig sein muss. Kinder benötigen bei einer Pauschalreise einen Kinderpersonalausweis mit Lichtbild. Bei einer Individualreise benötigen sie einen Kinderreisepass mit Lichtbild. Nicht EU-Bürger wenden sich bitte an die Tunesische Botschaft in Berlin oder an eines der Tunesischen Konsulate in Hamburg, Bonn oder München.

 

Feiertage
Nationale Feiertage: 1. Januar (Neujahr), 20. März (Tag der Unabhängigkeit), 21. März (Fest der Jugend),  1. Mai ( Fest der Arbeit), 25. Juli (Fest der Unabhängigkeit); 13. August (Fest der Frau)

Religiöse Feiertage: Die islamischen Feiertage richten sich nach dem Mondkalender und sind daher beweglich.

Ramadan: 17.6 bis 16.7.2015

Aid es Seghir (Fest des Fastenbrechens): 16.7.2015

Aid el Kebir (Großes Schlachtfest): 23.9.2015

Rais el Am (Islamisches Neujahrsfest): 14.10.2015

Le Mouled (Geburtstag Mohameds): 2./3.1.2015

Gesundheit
Impfungen sind nicht notwendig. Die ärztliche Infrastruktur ist im ganzen Land modern. Ärzte, Krankenschwestern und Pfleger sind sehr gut ausgebildet und verfügen über eine hohe Fachkompetenz. So kann Tunesien dem Urlauber im Krankheitsfall qualifizierte Krankenversorgung garantieren.
 
Klima
Mediterranes Klima, angenehm und mild. Die Durschschnittstemperaturen variieren je nach Jahreszeit und Gegend.

Durchschnittstemperaturen:

Tunis: 13° (Januar), 27° (Juli)

Tozeur: 12 ° (Januar), 33 ° (Juli)

Das angenehme Licht in Tunesien zieht seit jeher zahlreiche Maler und Photographen, Amateure wie Profis, in ihrer Suche nach Farbe und der Entdeckung der Kontraste, an.

Kunsthandwerk
Die Traditionen und Kunsthandwerksformen in Tunesien sind sehr vielfältig. Von den berühmten Teppichen aus Kairouan und Gabès, bis zu den Töpfer- und Keramikgegenständen aus Nabeul und Djerba und den zisellierten, emaillierten und eingravierten Kupfergegenstände aus Tunis. Auch der traditionelle Gold- und Berberschmuck, die Lederwaren oder der weiß-blaue Vogelkäfig aus Sidi Bou Said wunderbar. Die Souks in Tunesien geben mehr als 1001 Möglichkeiten des Shoppings origineller Souvenire. Bei Kauf von Wertgegenständnen (Gold- und Silberschmuck, Teppiche etc.) muß das jeweilige Geschäft einen Stempel und/oder ein Kontrollzertifikat vorweisen.

Märkte
In jeder Stadt gibt es malerische Wochenmärkte mit exotischen Düften: Parfums, frische Produkte, Ladentische mit großem Zuspruch, Versteigerungen, Trödler und Antiquitätenhändler vermischen sich an diesen Orten und bieten wahrhaftige Gaben für die Sinne und laden den Besucher dazu ein, die einheimischen Traditionen zu entdecken.

Mietwagen
Ein großes Netzwerk an Mietwagenagenturen, viele davon sind international, ermöglichen es dem Reisenden Tunesien ganz nach seinem eigenen, freien Rhythmus zu entdecken. Vorteilhaft ist hier natürlich, dass die Straßenbeschilderung zweisprachig ist.

Restaurants
Die tunesische Küche ist reichhaltig und variiert. Über die Jahrhunderte hat sie die mediterranen, maghrebinischen und orientalischen Einflüsse in sich vereint. Die kulturelle Vielfalt und die Frische der Produkte machen die Spezialitäten in den von 1 bis 3 Gabeln ausgezeichneten touristischen Restaurants aus.
 
Shopping
In Tunesien lässt es sich gut shoppen, von modernen Einkaufszentren bis hin zu den Souks (Bazaren) in der Medina, von großen Kaufhäusern bis hin zu Boutiquen im alten Stil. Hier findet man eine große Anzahl an Artikeln und Produkten.

Sitten und Gebräuche
Tunesien ist ein gastfreundschaftliches, offenes und tolerantes Land, dessen Sitten und Gebräuche auf eine jahrtausend alte Geschichte und auf seine arbabisch-muslimische Identität zurückgehen. Es gibt keine Verbote bezüglich der Kleidung, jedoch empfiehlt sich korrekte Kleidung außerhalb der Badeorte zu tragen, vor allem beim Besuch religiöser Kultstätten. Aus Höflichkeit sollte das direkte Photographieren von Personen ohne deren Erlaubnis vermieden werden.

Sprache
Die Tunesier lernen mit Leichtigkeit Fremdsprachen. Außer der französischen Sprache, die überall fließend gesprochen wird, sind Deutsch, Italienisch, Englisch und Spanisch in den Touristenorten verbreitet. Arabisch ist die Landessprache.

Strom
Elektrizität: 220 Volt/ 50 hertz (Steckdosen Type Cund E) 

 

 

Telefon

Ein GSM Netz deckt das ganze Land ab und ermöglich den ausländischen Gästen problemlos mit dem eigenen Telefon zu kommunizieren. Zuvor muss der Roaming Service aktiviert werden. Für diejenigen, die das Fixtelefone bevorzugen, gibt es zahlreiche öffentliche Telefonkabinen oder Taxi-Phones zu sehr günstigen Tarifen. 

Transport
Tunesien verfügt über eine breite und moderne Straßeninfrastruktur, die die Städte und kleinen Ortschaften miteinander verbindet. Das Schienennetzwerk verbindet den Norden mit dem Süden. Im Stadtgebiet und in den Vororten gibt es zahlreiche Taxen, mit Zählern und Busse. Weitverbreitete Transportmittel. In Tunis kann man auch die Straßenbahn, die ‚Metro’, benutzen. Die Verbindung zwischen den Städten ist durch Busse und Sammeltaxen (‚Louages’ mit Fixpreisen) gegeben. Eines der am weitesten verbreiteten Transportmittel der Tunesier in Tunesien ist das Sammeltaxi, die ‚louages’, das bis zu  5 Fahrgäste und deren Gepäck aufnehmen kann. Mit Sevenair kann man regelmäßig von Tunis nach Tabarka, Djerba, Tozeur und Sfax fliegen.

Wechsel
Der tunesische Dinar (ca. 0,60 Euros) ist in 1000 Millime unterteilt. 30, 20 und 10 Dinar-Scheine sind im Umlauf sowie 5 und 1 Dinars-Münzen, 500, 100, 50, 20, 10 und 5 Millim-Münzen. Umtausch in Banken, Wechselstuben und Hotels zum täglichen Wechselkurs in Tunesien. Ausländische Währungen und Reiseschecks werden ausnahmslos akzeptiert. In den Städten stehen Geldautomaten zur Verfügung. Akzeptiert werden VISA , MasterCard und EC-Karten.

Zahlungen mit Kreditkarten (American Express, Diners Club, MasterCard und Visa) sind in den touristischen Einrichtungen sowie in den meisten Geschäften akzeptiert. 

Unterkünfte
Die Hotelinfrastruktur ist von bemerkenswerter Qualität und das Angebot wird gemäß internationaler Standards der Tourismusindustrie verbessert und angepasst. Die Architektur ist von landestypischen Palästen inspiriert und ist perfekt in die landschaftliche Umgebung integriert. Die Sternehotels (1 bis 5 Sterne) bieten eine große Palette an Dienstleistungen an, die dem Gast einen unvergesslichen Urlaub versprechen. Überall gibt es bedeckte Schwimmbäder, Sportausstattungen, Miniclubs für Kinder, Fitness-Center.

Neben den großen nationalen und internationalen Hotels gibt es kleinere Hotels, die sich aufgrund ihrer Location, ihrer intimen Atmosphäre unterscheiden. Manche sind von den troglodytischen Höhlenwohnungen des Südens inspiriert, andere sind in alte, renovierte Anwesen umgewandelt. Häuser der Medinas, der Altstädte, wurden in kleine Hotels oder Gästehäuser umfunktioniert, die ihren authentischen Charme mit den Patios und diskret dekorierten Zimmern beibehalten.
 

Zeit
Tunesien stellt nicht auf Sommerzeit um.